Über mich


Ob du denkst, du kannst es, oder du kannst es nicht:

Du wirst auf jeden Fall recht behalten. (Henry Ford)


Ein Interview

Hypnose - ein Tor ins Unterbewusstsein. Ein Gespräch mit Markus Bruckner über Faszination und Möglichkeiten von Hypnose.

 

Wie bist du denn Hypnotiseur geworden?

Hypnotiseur. Hm, lustiger Begriff. Das klingt wie ein Hypnose-Zauberer im Zirkus. Schnipp und weg und du bist willenlos. So ist es ja nicht. Die Leute sind in einem Entspannungszustand, das Tor zum Unterbewussten ist geöffnet, aber sie sind wach und voll da und haben jederzeit die Kontrolle.

 

Wie darf man sich Hypnose im Wachzustand vorstellen?

Hypnose ist kein Zustand wie Schlaf, sondern ich bringe dich in einen körperlich tief entspannten Zustand, wo das Bewusstsein in den Hintergrund tritt und wir Zugriff auf das Unterbewusstsein bekommen.

Das Unterbewusstsein ist der Teil in uns der alles abgespeichert hat was wir so erlebt und erlernt haben. Wir haben Zugriff auf unsere Emotionen, Ressourcen und Stärken.

Meine Klienten machen Erfahrungen in der Hypnose, u.a. das sie die Augen nicht mehr aufbekommen. Um das erfahren zu können, müssen sie es bewusst erleben und sich auf die Hypnose einlassen. Hypnose ist nicht etwas was ich tue, sondern das Wichtigste ist die Kooperation zwischen Hypnotiseur und Hypnotee. Ich lasse das auch jeden erleben.

Wenn das funktioniert, so die Logik, dann könnte ja auch etwas anders funktionieren. Das, was ich in meinem Leben ändern möchte. Die Erfahrung macht zuversichtlich.

 

Wie bist du zur Hypnose gekommen?

Mich hat schon immer fasziniert was wir mit unseren Gedanken alles bewirken können. Beim Fussball und Laufsport habe ich immer schon Mentaltechniken angewendet die mir enorme Vorteile gebracht haben und mich schneller Ziele erreichen haben lassen. Hypnose ist ein Tool, mit dem ich meine Kunden sehr schnell helfen kann. Oft brauchen wir nur wenige Sitzungen, um große Veränderungen zu erreichen.

 

Was soll denn geändert werden?

Lästige Gewohnheiten zum Beispiel. Dass man beim Einkaufen nicht automatisch zu Süßigkeiten greift. Dass man zu rauchen aufhört. Dass man sich auf Ziele fokussieren kann und Blockaden überwindet.

 

Das Gehirn wird also umprogrammiert?

Meine Hypnotees (so nennt man Klienten die Hypnose erleben) stellen sich vor, wie sie in Zukunft zu gesunden Sachen greifen und wie gut es ihnen dabei geht, wie sie mehr Energie haben. Im Entspannungszustand der Hypnose laufen schöne positive Filme von der eigenen Zukunft ab. Dem Gehirn ist es egal, ob man es wirklich erlebt oder sich vorstellt. Es baut in beiden Fällen eine Datenautobahn hin zum Positiven. Hypnose ist das Tor zum Unterbewussten.

 

Was ist deine Rolle dabei?

Während der Hypnose laufen schöne, positive Filme von der eigenen Zukunft ab. Wichtig ist das du weißt das ich dir nichts tue, sondern das ich dich dabei unterstütze dein Ziel zu erreichen.

Stelle dir vor ich bin dein Bergführer. Du möchtest dein Ziel (u.a. Gewicht verlieren, Rauchen aufhören) erreichen und dein Ziel ist das Gipfelkreuz. Ich weiß wie der Weg dorthin aussieht und daher ist es wichtig das du mir vertraust und dich einfach auf mich einlässt, damit du dein Ziel schnell erreichst.

 

Du hast es gesagt, es braucht nur wenige Sitzungen. Wieviele?

Oft braucht es nur eine einzige Sitzung und wir haben des gewünschte Ziel erreicht, aber es werden meistens mehrere Sitzungen benötigt. Aber das hängt auch stark vom Thema ab.

 

Du bist ja eigentlich Techniker.

Ich habe die Fachschule für chemische Betriebstechnik besucht und habe mich nach einigen Jahren als Labortechniker in diesem Bereich selbstständig gemacht. Was mir meine Firma, ein chemischer Großhandel allerdings nie bieten konnte war es eng mit Menschen zusammen zuarbeiten. Bei Kundengesprächen haben die Leute mit mir über ihre Sorgen zu reden begonnen. Also habe ich irgendwann begonnen, eine Ausbildung zu machen. Und dann noch eine und noch eine... 

Und jetzt bin ich schon jahrelang Experte im Bereich der Hypnose und widme mich zu 100% meinen Klienten und das jeden Tag mit großer Begeisterung.

  

Jetzt bist du also Techniker und zugleich Hypnose-Therapeut?

Ich habe selbst eine Wandlung und Erweiterung durchgemacht. Das Leben ist vielfältig und jeder Mensch hat viele Neigungen. Ich freue mich, wenn ich anderen helfen kann, diese Vielfalt und Wandlungsmöglichkeiten auch zu erleben. Mein Privatleben ist erfüllt durch meine drei Kinder und der tollsten Frau der Welt, die mir immer mit Rat und Tat zur Seite steht.


Aktuell im Blog von ProntoPro gibt es ein Interview zu lesen, in dem ich von meinem schönen Beruf erzählen durfte. Danke für die Veröffentlichung!


Die Fakten

  • Spezialisierung Sporthypnose, TherMedius®-Institut
  • Kinder - und Jugendcoach nach IPE 
  • In Ausbildung zum Psychologischen Berater bei Klimt-Beratung
  • Über 15 Jahre Erfahrung als Unternehmer