Die 5-Punkte-Methode im Kinder- und Jugendcoaching

Glaubenssatzarbeit

Die 5-Punkte-Methode kommt vor allem dann zum Einsatz, wenn der junge Klient durch negative Glaubenssätze beeinflusst wird.  Denn: Nicht die Tatsachen sind es, die unser Leben erschweren, sondern unsere Bewertungen dazu.

 

Glaubsssatzarbeit im Kinder- und Jugendcoaching

Doch was sind Glaubenssätze und wie entstehen sie?

Täglich bewerten wir unzählige Male: Wir beurteilen Zustände, Gegebenheiten, unser Gegenüber... Diese Bewertungen sind immer mit Emotionen verbunden. Ist dieser emotionale Bezug geschaffen, ist der Weg frei für Glaubenssätze. Diese verinnerlichten Glaubenssätze bilden unsere Meinungen und persönlichen Ansichten. Ansichten wiederum beeinflussen unser Tun und können zum Beispiel zu Vermeidungshandlungen führen.

 

Wie können wir festgefahrene Muster durchbrechen?

Nicht die Tatsachen sind es, die unser Leben erschweren, sondern unsere Bewertungen dazu.

Der Anstoß zur Veränderung entsteht durch das Hinterfragen und die Neueinschätzung, der eigenen Handlungsmuster und Glaubensätze.

 

Mittels IPE-5-Punkte-Methode© werden während des Coachings stresserzeugende Gedanken losgelassen und es ist Platz für neue Einsichten.

 

Punkt 1

Aussagen hinterfragen

Hier werden Aussagen, wie zum Beispiel "Ich bin schlecht in Mathematik, ich kann das einfach nicht.", genau hinterfragt. Ist das wirklich so? Immer?

 

Punkt 2

Eigene Wahrheiten finden

Trifft die obig Aussage wirklich zu 100% zu? Du kannst wirklich überhaupt nicht rechnen? Nun ist es Zeit, die negativen Glaubenssätze zu "knacken".

 

Punkt 3

Selbstsabotage erkennen

Die Gründe für eine mögliche Selbstsabotage werden analysiert. Gibts es vielleicht eine positive Intention hinter dem wiederholten Misserfolg? Und wie würde das kindliche Leben aussehen, wenn es das negative Selbstbild loslassen würde?

 

Punkt 4

Gestärktes Ich finden

Nachdem in Punkt 3 ein erstes Bild des neuen Ichs gezeichnet wurde, gilt es nun dieses zu stärken. Wie würdest du dich ohne dieser Emotion fühlen? Was würde deine Mutter sagen? Meinst du, du würdest deinen Lehrer überraschen?

 

Punkt 5

Neue Glaubenssätze festigen

Am Schluss ist es Zeit den negativen Glaubenssatz durch einen Positiven zu ersetzten. Dabei wählt mein junger Klient selbst, die für ihn passende Formulierung. Ein Beispiel: Wenn ich richtig Gas gebe, werde ich 100 Pro eine bessere Mathe-Note schreiben und meine Mutter wird nicht weiter nerven. So werde ich mich auch öfter mit meinen Freunden treffen können und wissen was da abgeht.

 

Unverbindliches Kennenlernen

Seid ihr neugierig geworden?

Als Vater weiß ich, dass Kinder unsere größten Schätze sind. Und genau in diese sollten wir investieren. Deshalb arbeite ich auch als Kinder- und Jugendcoach. >>> Über mich <<<

 

Gerne biete ich an, mich unverbindlich kennenzulernen. Schließlich muss die Chemie stimmen und ihr als Eltern habt bestimmt noch viele Fragen, für deren Beantwortung ich mir gerne Zeit nehme.

 

>>> Vereinbare hier ein kostenloses Kennenlerngespräch <<<

 

Markus und Sonja Bruckner
Markus und Sonja Bruckner, das hypno-coach.at Blog-Team

 Und vergesst nicht:

 

 

"Wir sorgen uns darum,

was aus unserem Kind morgen wird,

und übersehen dabei,

dass es schon jemand ist!"

(Stacia Tauscher)

 

 

In diesem Sinne wünschen wir euch eine Woche voller neuer Eindrücke & Erkenntnisse!



Follow


Kommentar schreiben

Kommentare: 0